Ostertagung

Die „Rothenfelser Ostertagung“ ist keine normale Tagung. Mit rund 300 Teilnehmer(inn)en, von denen etwa 100 unter 18 sind, ist sie so etwas wie ein Mikro-Kosmos mit vielfältiger Flora und Fauna, mit bunten Blüten und bedrohten Arten. Sie ist ein Markt der Möglichkeiten für sinnvolle Gespräche, notwendige Debatten, ermutigende Einsichten, kreatives Schaffen, kunstvolles Gestalten, Theater, Musik und Tanz – kurz: für die Entfaltung der ganzen Persönlichkeit aus dem Glauben heraus. Seit Langem ist die Tagung ein Ort für verantwortungsvolle Liturgie-Gestaltung mit Niveau, die die Tradition lebendig hält und in ihrer ganzen Tiefe erlebbar macht. Und sie ist ein selten gewordenes Miteinander der Generationen. Um im Bild zu bleiben: Sie ist ein Biotop für gelungenes Leben.

Kinder und Jugendliche finden auf der Burg ein altersgemäßes Programm: Den 0–3-Jährigen stellen wir auf Wunsch Raum für eine selbst organisierte Krabbelgruppe zur Verfügung; Betreuung findet gesondert für die 3–6-Jährigen und die 6–12-Jährigen statt. Auch die Jugendlichen machen ihr eigenes Ding: parallel zum Plenum oder auch abends Jugend-Clubraum „Quel air“.

Besondere Bedeutung hat die Vorbereitung der Liturgien der Kar- und Ostertage. Wir versuchen, die Gottesdienste so zu feiern, dass alle sie innerlich und leibhaftig mitvollziehen können: Das ist das Erbe der liturgischen Bewegung auf Burg Rothenfels. So wird die Dramatik der Karwoche spirituell erlebbar – voller knallharter Anfragen und Zweifel: „Mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ Und so wird Ostern zu einem richtigen Fest – voller Lebensfreude, Wein, Musik und Tanz.

Die pure Freude am Singen und Musizieren, aber auch die Gestaltung der Gottesdienste prägen das Musik-Programm der Ostertagung. So beginnt jeder Tag mit einem Offenen Singen und bietet vielfach Gelegenheiten für Instrumental- oder Chormusik. In den Liturgien erhebt die Gemeinde ihre Stimme in ungewöhnlicher Intensität: Manche singen im Dunkel der Osternacht schon einmal auswendig mehrstimmig …

Die Ostertagung ist eine Mitmachtagung. Etliche interessante Arbeitskreise werden von den Teilnehmenden durchgeführt: AKs zu den großen Liturgien, zu Theologie, Politik, Literatur, Selbsterfahrung, Naturkunde, kreatives Basteln, oder …? Gerne können Sie das Angebot nach Ihrem Geschmack prägen und erweitern!

 

Tagesablauf (Angebote)

07:00 Uhr Laufen / 07:40 Uhr Kontemplation / 08:00 Uhr Morgenlob

08:15 Uhr bis 09:00 h Frühstück

09:15 Uhr Gemeinsames Singen

10:00 Uhr Plenum / Jugendprojekte / Kinderbetreuung

12:15 Uhr Mittagessen

13:00 Uhr Tanz

14:00 Uhr Arbeitskreise / Chor

16:00 Uhr Arbeitskreise

18:00 Uhr Abendessen

19:00 Uhr Gospelchor / Tanz / Feedback

20:00 Uhr Plenum

22:00 Uhr Nachtgebet