This website uses cookies

Burg Rothenfels verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie Nutzung zu.

Ein Kult-Buch wird 100!

Wander-Ausstellung auf Burg Rothenfels zu Romano Guardinis Werk „Vom Geist der Liturgie“.

Der Ausstellungsort atmet den Geist des Werkes: Aus den Fenstern fällt der Blick über den Burghof auf die Fenster der Kapelle und des Rittersaals. Dort hatte Romano Guardini auf der jugendbewegten Burg in den 1920-er Jahren die Liturgische Bewegung angefacht. 

Bereits 1918 erschien mit Guardinis Werk „Vom Geist der Liturgie“ eine Schrift, die zu den 1000 bekanntesten und wirkungsgeschichtlich bedeutendsten Werken christlicher Kirchen- und Theologiegeschichte gezählt wird.

Aus diesem Anlass hat Stefan K. Langenbahn vom Abt-Herwegen-Institut der Abtei Maria Laach (www.maria-laach.de) eine Ausstellung konzipiert. Sie trägt den Titel „Vom Geist der Liturgie. 100 Jahre Romano Guardinis ‚Kult-Buch’ der Liturgischen Bewegung“. In zehn Stationen mit zahlreichen Faksimiles, auf Plakaten und Text-Impulsen wird das Entstehen des Werkes nachgezeichnet und zugleich die Bedeutung seiner Fragestellungen bis in die Gegenwart aufgezeigt: Wie kann die alte, überlieferte Liturgie heute den Glauben prägen und ausdrücken? Ist der Mensch von heute überhaupt noch „kultfähig“? 

Die Wanderausstellung wird u. a. in München, Köln, Trier und Maria Laach gezeigt.

Vom 03. bis zum 06. April ist sie auf Burg Rothenfels zu sehen. Die feierliche Eröffnung der Ausstellung findet nicht öffentlich im Rahmen der großen Rothenfelser Ostertagung statt: Der Prior-Administrator der Abtei Maria Laach, P. Andreas Werner, kommt am Palmsonntag eigens dafür auf die Burg.

Öffentlich zugänglich ist die Ausstellung dann vom 03.–06.04.2018 zu den Öffnungszeiten der Verwaltung (08:00 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr).

Der Eintritt ist frei. Bitte melden Sie sich in der Verwaltung!